Backtrack 3.0 Beta

14 12 2007 08:02
Seit heute ist Backtrack in Version 3.0 verfügbar - jedoch noch als Beta-Version. Eigentlich sowieso egal, da diese Linux-Distribution sehr wahrscheinlich wegen § 202c StGB eh in Deutschland verboten ist.

Aber da wir gerade schon bei Beta-Versionen sind: seit knapp drei Wochen liegt die Burp Suite von PortSwigger (besser bekannt als Dafydd Stuttard, Co-Autor von "The Web Application Hacker's Handbook") in neuer Version vor.
Wahrscheinlich aber auch ein verbotenes Tool.


Twitter Bookmark Backtrack 3.0 Beta  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg Backtrack 3.0 Beta Mixx Backtrack 3.0 Beta Bloglines Backtrack 3.0 Beta Technorati Backtrack 3.0 Beta Fark this: Backtrack 3.0 Beta Bookmark Backtrack 3.0 Beta  at YahooMyWeb Bookmark Backtrack 3.0 Beta  at Furl.net Bookmark Backtrack 3.0 Beta  at reddit.com Bookmark Backtrack 3.0 Beta  at blinklist.com Bookmark Backtrack 3.0 Beta  at Spurl.net Bookmark Backtrack 3.0 Beta  at NewsVine Bookmark Backtrack 3.0 Beta  at Simpy.com Bookmark Backtrack 3.0 Beta  at blogmarks Bookmark Backtrack 3.0 Beta  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca

Neue Sicherheitsfeatures in Firefox 3.x

21 11 2007 22:01
Okay, eigentlich ist der Titel nicht ganz richtig, denn in diesem Beitrag werde ich mich ausschließlich mit den sichtbaren Features beschäftigen. Nicht sichtbare Features wie (das umstrittene) "HTTP-only"-Flag zeige ich hier nicht, sondern verweise auf das inoffizielle Changelog von den Mozilla-Entwicklern.

Die Screenshots lasse ich weitgehend einfach für sich selber sprechen:

Wie man sieht gibt es jetzt ziemliche Probleme für self-signed SSL-Zertifikate bzw. SSL-Zertifikate von CAcert. Da der Benutzer jetzt nicht mehr zu einer Interaktion gezwungen wird, werden vermutlich mehr Benutzer als vorher eine solche Webseite nicht (mehr) aufsuchen.

Normalerweise wird dem unbedarften Benutzer anhand des geschlossenen Vorhängeschloss-Symbols erklärt, dass die Webseite sicher ist. In Firefox 3.x wurde dieses Symbol aber hinter der URL in der Navigationsleiste entfernt. Das ist eine ziemlich schlechte Entscheidung wie ich finde. Zwar gibt es das Symbol wie schon in Firefox 2.x noch einmal in der Statusleiste, aber ich fürchte, dass dies dem ein oder anderen Benutzer nicht auffallen wird.
Wer auf das Symbol in der Statusleiste klickt, bekommt das gleiche Ergebnis zu sehen als hätte er auf das Favicon in der Navigationsleiste geklickt.


Twitter Bookmark Neue Sicherheitsfeatures in Firefox 3.x  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg Neue Sicherheitsfeatures in Firefox 3.x Mixx Neue Sicherheitsfeatures in Firefox 3.x Bloglines Neue Sicherheitsfeatures in Firefox 3.x Technorati Neue Sicherheitsfeatures in Firefox 3.x Fark this: Neue Sicherheitsfeatures in Firefox 3.x Bookmark Neue Sicherheitsfeatures in Firefox 3.x  at YahooMyWeb Bookmark Neue Sicherheitsfeatures in Firefox 3.x  at Furl.net Bookmark Neue Sicherheitsfeatures in Firefox 3.x  at reddit.com Bookmark Neue Sicherheitsfeatures in Firefox 3.x  at blinklist.com Bookmark Neue Sicherheitsfeatures in Firefox 3.x  at Spurl.net Bookmark Neue Sicherheitsfeatures in Firefox 3.x  at NewsVine Bookmark Neue Sicherheitsfeatures in Firefox 3.x  at Simpy.com Bookmark Neue Sicherheitsfeatures in Firefox 3.x  at blogmarks Bookmark Neue Sicherheitsfeatures in Firefox 3.x  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca

MS Windows Vista RC1 verfügbar

29 08 2006 16:12
Seit heute ist der RC1 von Microsoft Windows Vista für jeden verfügbar.

Eigentlich wollte ich diese Version auch testen, aber nachdem ich leider keine gesonderte Festplatte für den RC1 mehr übrig habe, werde ich dazu wohl nicht mehr kommen. Für einen Testlauf in einer virtuellen Maschiene ist der verfügbare Hauptspeicher etwas knapp bemessen.

Zudem habe ich nach dem Löschen der Beta 2 auch den passenden Key weggeworfen, den ich jetzt allerdings für die RC1 ebenso bräuchte.

Update: Der Key ist nur nötig, sofern man über 14 Tage den RC1 testen möchte. Das wäre ja zum Testen auch recht sinnvoll, da zwei Wochen knapp bemessen sind.

Update 2: Wenn man weiß, was man tut, kann man auch noch nach einiger Zeit und mit etwas Glück seinen Key mit der Hilfe von Forensik-Tools wiederherstellen. Zwar so natürlich nicht in Papierform, aber in Bits ist er auch schön. ;-)
Fehlt nur noch der nötige Speicherplatz für Vista ...


Twitter Bookmark MS Windows Vista RC1 verfügbar  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg MS Windows Vista RC1 verfügbar Mixx MS Windows Vista RC1 verfügbar Bloglines MS Windows Vista RC1 verfügbar Technorati MS Windows Vista RC1 verfügbar Fark this: MS Windows Vista RC1 verfügbar Bookmark MS Windows Vista RC1 verfügbar  at YahooMyWeb Bookmark MS Windows Vista RC1 verfügbar  at Furl.net Bookmark MS Windows Vista RC1 verfügbar  at reddit.com Bookmark MS Windows Vista RC1 verfügbar  at blinklist.com Bookmark MS Windows Vista RC1 verfügbar  at Spurl.net Bookmark MS Windows Vista RC1 verfügbar  at NewsVine Bookmark MS Windows Vista RC1 verfügbar  at Simpy.com Bookmark MS Windows Vista RC1 verfügbar  at blogmarks Bookmark MS Windows Vista RC1 verfügbar  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca

XGL mit Ubuntu Dapper Drake Beta

18 05 2006 17:27

Seit gestern habe ich mir auch einmal Xgl angesehen. Für die, die nicht wissen, was Xgl ist:
Xgl ist eine Implementierung des X-Window-Systems, welche allerdings von der 3D-Hardware-Beschleunigung moderner Grafikkarten (mittels OpenGL) profitiert und so Transparenz, Schatten und andere grafische Effekte die GPU berechnen läßt und somit die CPU-Zeit für "anspruchsvollere" Aufgaben übrig läßt.
(Windows Vista verlegt die Effekteberechnung auch auf die GPU, sofern passende Hardware dafür gefunden wurde. Wie das Mac OS hält, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.)

Xgl läuft unter Ubuntu "Dapper Drake" (Flight 7) auf einem Intel Pentium 4 mit 2,53 Ghz, 768 MB RAM und einer Nvidia Geforce 4 Ti 4200 mit 64 MB RAM unter Windowmanager GNOME 2 und bis auf ein paar Ruckler und kleine Hänger gibt es nichts an Xgl auszusetzen. Alle Features, wie z.B. Zoom, usw., habe ich noch nicht ausprobiert. Sieht aber eigentlich alles recht cool aus. ;-)

Update:
Seit heute (19. Mai 2006) gibt es Updates rund um Xgl für Ubuntu. Sämtliche Ruckler und kleine Hänger sind verschwunden. Zudem sind von Anfang an mehr Effekt direkt verfügbar, wie z.B. die Transparenz von Anwendungen, ohne dass dies einer weiteren Konfiguration bedarf. Irgendwie bin ich begeistert, obwohl ich sonst nicht viel Wert auf solch optischen Schnickschnack lege.
Xgl scheint jedoch Probleme mit dem Tastaturlayout zu haben. Dies läßt sich allerdings mit einem kleinen Workaround beheben: xmodmap /usr/share/xmodmap/xmodmap.de (de für die deutsche Belegung).


Twitter Bookmark XGL mit Ubuntu Dapper Drake Beta  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg XGL mit Ubuntu Dapper Drake Beta Mixx XGL mit Ubuntu Dapper Drake Beta Bloglines XGL mit Ubuntu Dapper Drake Beta Technorati XGL mit Ubuntu Dapper Drake Beta Fark this: XGL mit Ubuntu Dapper Drake Beta Bookmark XGL mit Ubuntu Dapper Drake Beta  at YahooMyWeb Bookmark XGL mit Ubuntu Dapper Drake Beta  at Furl.net Bookmark XGL mit Ubuntu Dapper Drake Beta  at reddit.com Bookmark XGL mit Ubuntu Dapper Drake Beta  at blinklist.com Bookmark XGL mit Ubuntu Dapper Drake Beta  at Spurl.net Bookmark XGL mit Ubuntu Dapper Drake Beta  at NewsVine Bookmark XGL mit Ubuntu Dapper Drake Beta  at Simpy.com Bookmark XGL mit Ubuntu Dapper Drake Beta  at blogmarks Bookmark XGL mit Ubuntu Dapper Drake Beta  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca

Windows Vista unter die Haube geschaut

24 04 2006 02:22

Heute hab ich etwas Zeit gefunden um woanders MS Windows Vista (CTP von Februar) einmal anschauen zu dürfen. Sogar ohne VM und somit auch wesentlich schneller.

Der Test-PC war mit einer 2,53 Ghz schnellen Intel P4-CPU, 768 MB RAM, 30 GB HDD und einer Geforce 4200 TI (64 MB) ausgestattet, um mal ein paar Kerndaten zu nennen.

Die Installation dauerte mit knapp 40-50 Minuten wie erwartet wesentlich länger als die von Windows XP. Viele Info-Screens sieht man bislang noch nicht, die die neuen Funktionen anpreisen. Aber das ist ja auch nicht wirklich verwunderlich.

Nachdem dann die Ultimate Edition (32-Bit Version), die beste Version des XP-Nachfolgers, installiert war, präsentierte sich mir nur die "AERO Basic" bzw. "AERO to go" bzw. "AERO Express" Oberfläche (wie sie nun auch immer heißt), da die Grafikkartentreiber unzureichend für die Darstellung der vollen "Pracht" (AERO Glass) sind. Auf der Nvidia-Webseite gibt es zwar angepaßte Treiber an die 32- und 64-Bit Version von Vista, aber jedoch nicht für die verbaute Karte.


"Windows Vista unter die Haube geschaut" vollständig lesen


Twitter Bookmark Windows Vista unter die Haube geschaut  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg Windows Vista unter die Haube geschaut Mixx Windows Vista unter die Haube geschaut Bloglines Windows Vista unter die Haube geschaut Technorati Windows Vista unter die Haube geschaut Fark this: Windows Vista unter die Haube geschaut Bookmark Windows Vista unter die Haube geschaut  at YahooMyWeb Bookmark Windows Vista unter die Haube geschaut  at Furl.net Bookmark Windows Vista unter die Haube geschaut  at reddit.com Bookmark Windows Vista unter die Haube geschaut  at blinklist.com Bookmark Windows Vista unter die Haube geschaut  at Spurl.net Bookmark Windows Vista unter die Haube geschaut  at NewsVine Bookmark Windows Vista unter die Haube geschaut  at Simpy.com Bookmark Windows Vista unter die Haube geschaut  at blogmarks Bookmark Windows Vista unter die Haube geschaut  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca

MS-Windows Vista Februar-CTP

14 04 2006 23:49
Nachdem Microsoft seine Windows Vista CTP (CTP = Community Technology Preview) von Februar 2006 nicht wirklich gut abgesichert hat auf deren Webservern, steht sie nun allen Menschen dieser Welt frei verfügbar zum Download bereit. Eigentlich ist diese Version nur für Beta-Tester, MSDN- und Technet-Abonnenten gedacht gewesen.

Die öffentliche Beta-Version (CPP = Consumer Preview Program) soll u.U. schon diesen April erscheinen. Wer solange aber nicht warten möchte, bis er einen Blick riskieren kann, der kann sich entweder die CTP von März oder die oben beschriebene CTP von Februar besorgen.


"MS-Windows Vista Februar-CTP" vollständig lesen


Twitter Bookmark MS-Windows Vista Februar-CTP  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg MS-Windows Vista Februar-CTP Mixx MS-Windows Vista Februar-CTP Bloglines MS-Windows Vista Februar-CTP Technorati MS-Windows Vista Februar-CTP Fark this: MS-Windows Vista Februar-CTP Bookmark MS-Windows Vista Februar-CTP  at YahooMyWeb Bookmark MS-Windows Vista Februar-CTP  at Furl.net Bookmark MS-Windows Vista Februar-CTP  at reddit.com Bookmark MS-Windows Vista Februar-CTP  at blinklist.com Bookmark MS-Windows Vista Februar-CTP  at Spurl.net Bookmark MS-Windows Vista Februar-CTP  at NewsVine Bookmark MS-Windows Vista Februar-CTP  at Simpy.com Bookmark MS-Windows Vista Februar-CTP  at blogmarks Bookmark MS-Windows Vista Februar-CTP  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca