Nachtrag zum Acer Aspire 7520G

05 09 2007 04:58
Ich fange am besten mit dem Fazit an: Tolles Gerät !

Was mich aber am Gerät stört, ist das Vorhandensein einer mit dem Bluetooth-Logo verzierten Taste, welche mir aber leider nur zu verstehen gibt, dass das Bluetooth-Modul nicht eingebaut wurde. Das ist ziemlich dämlich, aber wussten wir vor dem Kauf. Nicht, dass Bluetooth hier jemand verwenden würde, aber so etwas kenne ich von meinem HP nicht, dass Tasten o.ä. eingebaut werden, ohne dass dann auch was dahinter steckt.

Den Verschlußmechanismus des Deckels (sprich: Display) hätte ich am Display selber angebracht. So hätte man daran auch gleich den Deckel öffnen können.

Das eingebaute Mikrophone könnte noch eine Ecke empfindlicher sein.

Der kleine Subwoofer taugt gar nichts. Ist aber klar auf Grund der Größe und des Volumens.

Eine Festplatte mit 7200 UPM wäre schon deutlich schneller gewesen. Windows Vista greift trotz 2 GB beim Booten schon kräftig darauf zu, so dass der Sound stottert. Mag aber auch an der Standard-Soundkarte liegen.

Windows Vista liegt als fertiges Image mit bereits vorinstallierter Software auf einer Recovery-Partition. Davon kann man sich selber DVDs herstellen oder aber direkt von der versteckten Partition erneut installieren. Dumm ist nur, dass die Installation nach dem Image einspielen nicht wirklich fertig ist und noch ewig Acer-Tools kopiert werden müssen, was in einem geforce'tem Reboot endet. Leider ist das Acer-Installations-Fenster nicht minimier- und verschiebbar, so dass man eigentlich zum Warten gezwungen wird. Es ist auch möglich nur Treiber, Handbücher und Anwendungen auf CD zu sichern. Die CD ist gar nicht mal schlecht aufgebaut was den Informationsgrad betrifft - aber natürlich nicht auf dem aktuellen Stand. Nochmal zurück zum Image: Es ist nur ein Image und das ist ziemlich blöd, da Symantec-Software, viele Bildschirmschoner, Microsoft Works, und anderes unnötiges Zeug integriert ist, was man nie wieder sauber aus dem System bekommt. Getune'd bekomme ich das System nur auf ca. 600 bis 700 MB RAM-Verbrauch, wenn man nichts tut. Es ist sind allerdings nochmal 100 bis 150 MB (nach eigener Erfahrung) weniger drin trotz aktivierter Aero Glass GUI. Da es so für mich keine perfekte Lösung ist, wird sich da in nächster Zeit noch was ändern, obwohl ich dies tunlichst vermeiden wollte: Problem mit Geld bewerfen und andere Vista-Version kaufen, die eine eigene DVD mitbringt. seufz Also werde ich mich daran wohl demnächst einmal beteiligen, obwohl das nicht mein Gerät ist, aber so geht das auch nicht.
Linux kommt leider nicht in Frage und XP Professional möchte keiner mit mir kaufen.


"Nachtrag zum Acer Aspire 7520G" vollständig lesen


Twitter Bookmark Nachtrag zum Acer Aspire 7520G  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg Nachtrag zum Acer Aspire 7520G Mixx Nachtrag zum Acer Aspire 7520G Bloglines Nachtrag zum Acer Aspire 7520G Technorati Nachtrag zum Acer Aspire 7520G Fark this: Nachtrag zum Acer Aspire 7520G Bookmark Nachtrag zum Acer Aspire 7520G  at YahooMyWeb Bookmark Nachtrag zum Acer Aspire 7520G  at Furl.net Bookmark Nachtrag zum Acer Aspire 7520G  at reddit.com Bookmark Nachtrag zum Acer Aspire 7520G  at blinklist.com Bookmark Nachtrag zum Acer Aspire 7520G  at Spurl.net Bookmark Nachtrag zum Acer Aspire 7520G  at NewsVine Bookmark Nachtrag zum Acer Aspire 7520G  at Simpy.com Bookmark Nachtrag zum Acer Aspire 7520G  at blogmarks Bookmark Nachtrag zum Acer Aspire 7520G  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca

V2V bzw. Car2Car

10 05 2007 03:31
Auf V2V oder eine auf einen anderen Namen hörende, aber gleichwertige Technik freue ich mich schon genauso, wie auf Kühlschränke mit Ethernet- oder WLAN-Unterstützung. :-)
Mehr zu V2V oder Car2Car hier und da.

Das hat alles unglaubliches Potenzial für Cracker / Hacker. Habe ich allerdings auch schon ein paar Monate früher prophezeit.

Auch Spielereien mit Bluetooth mit zentralen Kombi-Steuergeräten (Radio, Bordcomputer, Navigation, etc.) werden in Zukunft sicherlich nett werden. Und dem CAN-Bus sollte man auch mal genauer auf den Zahn füllen. Vielleicht sind ja doch einige elektrisch betriebene Außenspiegel am Auto bi- statt unidirektional ausgelegt. ;-)

Hat eigentlich schon jemand die neuen Ventile der Reifendrucksysteme ausprobiert ? Soll heißen: Wie sieht es denn da so mit Buffer-Overflows aus ? Schließlich lässt sich so ein Ventil manipulieren bzw. auch gut simulieren ...


Twitter Bookmark V2V bzw. Car2Car  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg V2V bzw. Car2Car Mixx V2V bzw. Car2Car Bloglines V2V bzw. Car2Car Technorati V2V bzw. Car2Car Fark this: V2V bzw. Car2Car Bookmark V2V bzw. Car2Car  at YahooMyWeb Bookmark V2V bzw. Car2Car  at Furl.net Bookmark V2V bzw. Car2Car  at reddit.com Bookmark V2V bzw. Car2Car  at blinklist.com Bookmark V2V bzw. Car2Car  at Spurl.net Bookmark V2V bzw. Car2Car  at NewsVine Bookmark V2V bzw. Car2Car  at Simpy.com Bookmark V2V bzw. Car2Car  at blogmarks Bookmark V2V bzw. Car2Car  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca

UMTS - Mehr Fluch als Segen

16 04 2007 01:20
Ein Bekannter von mir hat sich einen neuen Job in Konstanz besorgt. Vorübergehend wohnt er allerdings noch in einer Ferienwohnung, wo er allerdings überhaupt keinen Telefon- und Internet-Anschluss hat, diesen aber dringend benötigt.

Als Besitzer eines Handys und einer Sprach-Flatrate dazu, ist das Problem des fehlenden Telefon-Anschlusses kein Problem. Aber Zugriff aufs Internet ist fast noch dringender und fehlt.

Also bleibt nur der Weg über das Stromnetz oder per Handy. Über Strom scheidet allerdings in Konstanz mangels Angebote aus. Satelliten-Schüsseln erfordern bislang noch einen Upstream per Telefonleitung, welche nicht nur deswegen ebenfalls wieder aus dem Rahmen des Möglichen fallen. Auch WiMAX ist nicht verfügbar. Leider besteht von der Ferienwohnung aus auch keine Möglichkeit auf irgendeinen Hotspot der T-Com zuzugreifen. Auch fremde WLANs sind nicht in Reichweite für 0815-WLAN-Hardware. Selbst wenn man sich also mit dem Besitzer des WLANs irgendwie verständigen könnte bzgl. einer Mitbenutzung von einigen Wochen, es ist keins in der Nähe.

Also bleibt tatsächlich nur das Handy mit GPRS oder UMTS. GPRS ist super langsam. In der Praxis fällt GPRS weit unter das Niveau von 56K-Modems - dies wäre er sogar noch gewöhnt gewesen.
Letztendlich sind wir auch wieder bei GPRS gelandet, obwohl es erst UMTS werden sollte.


"UMTS - Mehr Fluch als Segen" vollständig lesen


Twitter Bookmark UMTS - Mehr Fluch als Segen  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg UMTS - Mehr Fluch als Segen Mixx UMTS - Mehr Fluch als Segen Bloglines UMTS - Mehr Fluch als Segen Technorati UMTS - Mehr Fluch als Segen Fark this: UMTS - Mehr Fluch als Segen Bookmark UMTS - Mehr Fluch als Segen  at YahooMyWeb Bookmark UMTS - Mehr Fluch als Segen  at Furl.net Bookmark UMTS - Mehr Fluch als Segen  at reddit.com Bookmark UMTS - Mehr Fluch als Segen  at blinklist.com Bookmark UMTS - Mehr Fluch als Segen  at Spurl.net Bookmark UMTS - Mehr Fluch als Segen  at NewsVine Bookmark UMTS - Mehr Fluch als Segen  at Simpy.com Bookmark UMTS - Mehr Fluch als Segen  at blogmarks Bookmark UMTS - Mehr Fluch als Segen  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca

Langsamer USB-Transfer mit Samsung SGH-D600

11 04 2007 03:29
Ich habe sicherlich schon mal in einem meiner alten Berichte über das Handy-Modell SGH-D600 von Samsung erwähnt, dass der USB-Transfer irre langsam ist.

Für die Übertragung von vielen Fotos ist Bluetooth vielleicht nicht die beste Wahl, da sie einzeln übertragen werden müssen und so viel Tipparbeit machen, so dass man hier besser auf die Datenübertragung per USB-Kabel zurückgreift. Wer aber Videos transferiert, der sollte hier echt zu Bluetooth greifen, da die Übertragung wesentlich schneller von statten geht.

Ich habe eben ein Video mit einer Größe von knapp 43 MB in sage und schreibe 46 Minuten aus dem internen Speicher transferiert, was einen Durchsatz von 0,93 MB pro Minute macht. Nicht pro Sekunde !
Knappe 16 Kilobyte pro Sekunde entsprechen ungefähr der Transferrate einer ISDN-Kanalbündelung.

Mein alter Laptop verfügt zwar nur über zwei USB 1.1 Ports, aber darauf ist diese wahnwitzige Geschwindigkeit nicht zurückzuführen. Das ist einfach echt beschissen. :-/
Wenigstens wird auf der Produktseite nicht mit USB 2.0 geworben ...


Twitter Bookmark Langsamer USB-Transfer mit Samsung SGH-D600  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg Langsamer USB-Transfer mit Samsung SGH-D600 Mixx Langsamer USB-Transfer mit Samsung SGH-D600 Bloglines Langsamer USB-Transfer mit Samsung SGH-D600 Technorati Langsamer USB-Transfer mit Samsung SGH-D600 Fark this: Langsamer USB-Transfer mit Samsung SGH-D600 Bookmark Langsamer USB-Transfer mit Samsung SGH-D600  at YahooMyWeb Bookmark Langsamer USB-Transfer mit Samsung SGH-D600  at Furl.net Bookmark Langsamer USB-Transfer mit Samsung SGH-D600  at reddit.com Bookmark Langsamer USB-Transfer mit Samsung SGH-D600  at blinklist.com Bookmark Langsamer USB-Transfer mit Samsung SGH-D600  at Spurl.net Bookmark Langsamer USB-Transfer mit Samsung SGH-D600  at NewsVine Bookmark Langsamer USB-Transfer mit Samsung SGH-D600  at Simpy.com Bookmark Langsamer USB-Transfer mit Samsung SGH-D600  at blogmarks Bookmark Langsamer USB-Transfer mit Samsung SGH-D600  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca

Bluetooth vs. Nokia

03 02 2006 15:38
Beginnen wir mit einem Zitat aus der c't:
So erklärte Andreas Sieverding, ein Sprecher des Handy-Weltmarktführers, auf Nachfrage: "Bis heute sind Nokia keine Bluetooth-Sicherheitsangriffe bekannt, mit Ausnahme von Tests in Laborumgebungen. Wir glauben, dass die tatsächliche Bedrohung der Sicherheit nur sehr gering ist."

Was Nokia glaubt, ist relativ egal. Fakt ist, dass Blooover sehr wohl letztes Mal beim IKEA-Frühstück genug 6310i Geräte gefunden hat. Welche Möglichkeiten Blooover bietet - zumindest wenn es mal stark Fehler bereinigt wird und alle Funktionen vom Benutzer verändert werden dürfen und nicht nur festgelegt sind - sind enorm. Wer sich genauer dafür interessiert, der sollte einfach mal bei den Jungs von Trifinite vorbeischauen.


Twitter Bookmark Bluetooth vs. Nokia  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg Bluetooth vs. Nokia Mixx Bluetooth vs. Nokia Bloglines Bluetooth vs. Nokia Technorati Bluetooth vs. Nokia Fark this: Bluetooth vs. Nokia Bookmark Bluetooth vs. Nokia  at YahooMyWeb Bookmark Bluetooth vs. Nokia  at Furl.net Bookmark Bluetooth vs. Nokia  at reddit.com Bookmark Bluetooth vs. Nokia  at blinklist.com Bookmark Bluetooth vs. Nokia  at Spurl.net Bookmark Bluetooth vs. Nokia  at NewsVine Bookmark Bluetooth vs. Nokia  at Simpy.com Bookmark Bluetooth vs. Nokia  at blogmarks Bookmark Bluetooth vs. Nokia  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca