Media Receiver X 301 T ausgetauscht und Firmware Update

14 06 2008 15:49
Gestern habe ich meinen neuen Media Receiver X 301 T bekommen, da der alte bereits das Zeitliche gesegnet hat. Somit war auch die Ersatzlieferung noch in-time. :-)

Den alten Receiver habe ich seitdem nicht mehr eingeschalten. Daher war ich etwas verblüfft als ich nach der Einrichtung des neuen Receivers schon an der eingeblendeten Uhrzeit im Display des Receivers während des Boot-Vorgangs feststellen konnte, dass ein Firmware-Update herausgekommen sein muss.

Üblicherweise startet der Receiver mit "12:00", was sich erst verändert, wenn der Receiver über das Internet einen NTP-Server erfolgreich kontaktiert hat. Da sich während des Boot-Vorgangs nun aber auch "16:00" meldet, musste etwas anders sein.

Verbesserungen konnte ich bislang nicht wirklich feststellen, da - natürlich genau seitdem ich den neuen Receiver habe - bundesweit das IPTV der T-Com ausgefallen ist ... Seit heute 15:34 Uhr ist es allerdings wieder da.
Aber das Menü wurde etwas umstrukturiert und ein neuer Menüpunkt für HD-Kopierschutz ist hinzugekommen. Allerdings findet man jetzt die Übersicht des Speicherplatzverbrauchs der Festplatte einfacher als früher: man muss auf der Menüseite "Systemressourcen" nicht mehr nach unten scrollen, wo sich die entsprechende Zeile früher versteckt hatte. Das man dort scrollen kann, um an weitere Informationen zu kommen, sieht man nämlich nicht, da keine Scrollbalken o.ä. vorhanden sind.

Was man bei einem Austauschgerät allerdings noch beachten muss, ist, dass man im Menü den Menüpunkt "Videorekorder einrichten" anwählen muss und den anschließenden Prozess einmal durchlaufen muss, da er sonst nicht funktioniert. Das gilt allerdings nur für Austauschgeräte und nicht für das allererste Gerät, was man sich zugelegt hat. Das man diesen Vorgang allerdings durchführen muss, sagt einem niemand. (Okay, vielleicht an der technischen Hotline für 14 Cent/Minute ...)
Warum das so ist, ist eigentlich relativ einfach erklärt: es kann pro Haushalt (bislang) immer nur ein Videorekorder existieren (und das vorherige Gerät ist dazu online vermerkt), wohl aber mehrere Receiver ohne VCR-Funktion.


Twitter Bookmark Media Receiver X 301 T ausgetauscht und Firmware Update  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg Media Receiver X 301 T ausgetauscht und Firmware Update Mixx Media Receiver X 301 T ausgetauscht und Firmware Update Bloglines Media Receiver X 301 T ausgetauscht und Firmware Update Technorati Media Receiver X 301 T ausgetauscht und Firmware Update Fark this: Media Receiver X 301 T ausgetauscht und Firmware Update Bookmark Media Receiver X 301 T ausgetauscht und Firmware Update  at YahooMyWeb Bookmark Media Receiver X 301 T ausgetauscht und Firmware Update  at Furl.net Bookmark Media Receiver X 301 T ausgetauscht und Firmware Update  at reddit.com Bookmark Media Receiver X 301 T ausgetauscht und Firmware Update  at blinklist.com Bookmark Media Receiver X 301 T ausgetauscht und Firmware Update  at Spurl.net Bookmark Media Receiver X 301 T ausgetauscht und Firmware Update  at NewsVine Bookmark Media Receiver X 301 T ausgetauscht und Firmware Update  at Simpy.com Bookmark Media Receiver X 301 T ausgetauscht und Firmware Update  at blogmarks Bookmark Media Receiver X 301 T ausgetauscht und Firmware Update  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca

T-Mobile MDA Vario III und OpenStreetMap

12 06 2008 17:30
Da ich dem OpenStreetMap-Projekt auch etwas an Kartenmaterial beisteuern wollte, habe ich mich mal beraten lassen, was für brauchbare Programme es für das Tracken gibt.
(Danke an Fabian !)

Ich habe mich nun mangels JSR-179 Unterstützung seitens der mitgelieferten KVM in meinem neuen T-Mobile MDA Vario III für das Windows Mobile 6 taugliche Programm namens GPS2Blue entschieden, welches wunderbare Arbeit beim Tracking verrichtet. Funktioniert also einwandfrei mit dem internen GPS-Empfänger. Ob das Routen der GPS-Daten zum PC mittels Bluetooth oder TCP/IP ebenfalls funktioniert, interessiert mich nicht. Daher bleibt diese Funktionalität von mir ungetestet.

Leider erzeugt GPS2Blue kein GPX-Format, so dass im Nachhinein das Logfile konvertiert werden muss. Hierzu benutze ich GPSBabel, welches mit folgendem Aufruf die Konvertierung erledigt: gpsbabel -i nmea -f eingabe.log -o gpx -F ausgabe.gpx

Letztendlich also kein Beinbruch. GPSBabel gibt es übrigens für Linux, Windows, Unix und OS X.

Ein Problem ist bei mir bei der Verwendung von GPS2Blue (Version 1.9) mit dem MDA Vario III aufgetreten: das Gerät geht nach kurzer Zeit in den Standby-Modus und damit werden keine Trackpoints mehr angelegt. Im Programm gibt es zwar die Option "File" => "Power settings" => "Disable powersaving", welche aber nicht aktiviert werden kann. Zumindest bleibt das Häkchen, was man sonst eigentlich setzen kann, nicht drin.

Die Lösung für das Problem ist recht einfach: man öffnet die Datei GPS2BlueA201.xml im Programmverzeichnis von GPS2Blue mit einem Editor (ich benutze hierfür die mobile Version des Total Commanders) und ändert den Wert auf True im Tag <bDisableTurnOff>False</bDisableTurnOff>.
Einen Schreibschutz braucht man für die Datei über die Eigenschaften derselben nicht zu vergeben.

Im September werde ich dann mal etwas mehr die Gegend um diesen Kartenausschnitt (Quelle: OpenStreetMap, Lizenz: Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0) kartografieren. Vielleicht erkennt der ein oder andere ja, um welche Gegend es sich dabei handelt. ;-)


Twitter Bookmark T-Mobile MDA Vario III und OpenStreetMap  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg T-Mobile MDA Vario III und OpenStreetMap Mixx T-Mobile MDA Vario III und OpenStreetMap Bloglines T-Mobile MDA Vario III und OpenStreetMap Technorati T-Mobile MDA Vario III und OpenStreetMap Fark this: T-Mobile MDA Vario III und OpenStreetMap Bookmark T-Mobile MDA Vario III und OpenStreetMap  at YahooMyWeb Bookmark T-Mobile MDA Vario III und OpenStreetMap  at Furl.net Bookmark T-Mobile MDA Vario III und OpenStreetMap  at reddit.com Bookmark T-Mobile MDA Vario III und OpenStreetMap  at blinklist.com Bookmark T-Mobile MDA Vario III und OpenStreetMap  at Spurl.net Bookmark T-Mobile MDA Vario III und OpenStreetMap  at NewsVine Bookmark T-Mobile MDA Vario III und OpenStreetMap  at Simpy.com Bookmark T-Mobile MDA Vario III und OpenStreetMap  at blogmarks Bookmark T-Mobile MDA Vario III und OpenStreetMap  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca

Ubuntu 8.04 - Alternative Installations-CD macht Probleme

29 04 2008 19:39
Nachdem ich auf einem anderen PC die Wubi-Installation von Ubuntu 8.04 ausprobiert habe, habe ich jetzt das Upgrade von 7.10 auf 8.04 auf meinem eigenen Laptop vornehmen wollen.

Da dies seither fehlschlägt und nur in einem unbenutzbaren System endet, habe ich mich dieses Mal trotzdem nicht davon abhalten lassen und habe es erneut ausprobiert. Na ja, das Ergebnis war wie immer das gleiche: es läuft nichts mehr.

Weil ich damit als gebrandmarktes Kind gerechnet hatte, habe ich die Neuinstallation per CD beginnen wollen. Das stört mich auch nicht weiters, da ich Ubuntu bisher sowieso nicht wirklich benutzt habe, weil ich die Compex WL54G nicht mit WPA-Verschlüsselung zum Laufen bekomme. Ohne Netz habe ich relativ wenig Verwendung dafür.

Einmal hat es per NDISWrapper funktioniert. Nach einer halben Stunde surfen im Netz hat sich die Karte allerdings von alleine verabschiedet und seitdem lässt sich auch keine Verbindung mehr mittels dem NDISWrapper herstellen. (Unter Windows XP funktioniert die Steckkarte mit WPA einwandfrei.)

Also griff ich für die erneute Installation zur alternativen Installations-CD, damit ich gleich (!) ein zum Teil verschlüsseltes System aufsetzen kann. Nachdem sich dann das Partitionsprogramm reproduzierbar nach dem Einstellen der Keys aufhängt und ich momentan noch nicht weiß, wo ein passendes Logfile dazu rumfährt, habe ich  die Installation vorerst einmal zur Seite gelegt. Ich brauche sowieso noch eine neue WLAN-Karte, weil ich mich mit der Compex nicht mehr rumärgern will.
Ausgesucht habe ich mir hier eine D-Link DWL-G650 (nicht DWL-G650+). Die soll mit WPA unter Ubuntu funktionieren. Kann das jemand bestätigen ?

Eigentlich hatte ich gehofft, dass das Partitionsprogramm nichts verschlimmbessert hat, aber nach einem Neustart hatte ich dann erst einmal Pech: Grub hat es zerbröselt. Da ich Grub ohne ein funktionierendes Ubuntu-XP-Dualboot-System sowieso nicht brauche, habe ich alles wieder mit der Recovery-Konsole von XP in Ordnung gebracht.

Somit bootet eben vorerst nur ausschließlich Windows XP. Drum kümmern werde ich erst wieder nach dem Erwerb einer neuen WLAN-Steckkarte, die nachweislich WPA (oder gerne auch WPA2) unter Linux hinbekommt.

Anforderungen an die neue WLAN-Steckkarte:

  • Cardbus
  • WPA unter Windows/Linux
  • 802.11 b/g

Auf den Monitor-Mode, 802.11 a, n-Draft, Anschluss für externe Antenne und WPA2 verzichte ich gerne. Das interessiert mich erst wieder bei einem neuen Laptop.

Update: Ich habe die Finger doch nicht von Ubuntu lassen können und habe mir das Problem mit dem alternativen Installer nochmal genauer angeschaut und gelöst.

Der Installer bleibt immer bei 47% stehen, sobald man eine Swap-Partition in einem verschlüsselten Volume erstellt und dieses mit einem Zufallsschlüssel verschlüsseln lässt. Mit einem Passphrase ist es kein Problem.

Und weil das mit einem Passphrase kein Problem darstellt, beginnt man einfach die Installation genau so und ändert nach erfolgreicher Installation das in der Datei /etc/crypttab ab. Man kann natürlich die Swap-Partition für die Installation auch einfach gar nicht benutzen und spart sich so die Eingabe eines zweiten Passphrase. Ist letztendlich egal.

Was mich momentan noch sehr verwundert, ist die Tatsache, dass im Wiki AES-XTS-PLAIN als Cipher angepriesen wird. Den beherrscht die alternative Installations-CD allerdings noch gar nicht. Man muss später wieder alle Volumes erneut verschlüsseln, wenn man AES-XTS-PLAIN benutzen möchte.

Noch seltsamer wird es allerdings dann, wenn man es im Nachhinein tatsächlich mit AES-XTS-PLAIN "überarbeitet". Der Befehl "sudo dmsetup table" zeigt die Volumes als AES-CBC-PLAIN an. Das ist allerdings nicht Sinn und Zweck der Einrichtung von XTS.


Twitter Bookmark Ubuntu 8.04 - Alternative Installations-CD macht Probleme  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg Ubuntu 8.04 - Alternative Installations-CD macht Probleme Mixx Ubuntu 8.04 - Alternative Installations-CD macht Probleme Bloglines Ubuntu 8.04 - Alternative Installations-CD macht Probleme Technorati Ubuntu 8.04 - Alternative Installations-CD macht Probleme Fark this: Ubuntu 8.04 - Alternative Installations-CD macht Probleme Bookmark Ubuntu 8.04 - Alternative Installations-CD macht Probleme  at YahooMyWeb Bookmark Ubuntu 8.04 - Alternative Installations-CD macht Probleme  at Furl.net Bookmark Ubuntu 8.04 - Alternative Installations-CD macht Probleme  at reddit.com Bookmark Ubuntu 8.04 - Alternative Installations-CD macht Probleme  at blinklist.com Bookmark Ubuntu 8.04 - Alternative Installations-CD macht Probleme  at Spurl.net Bookmark Ubuntu 8.04 - Alternative Installations-CD macht Probleme  at NewsVine Bookmark Ubuntu 8.04 - Alternative Installations-CD macht Probleme  at Simpy.com Bookmark Ubuntu 8.04 - Alternative Installations-CD macht Probleme  at blogmarks Bookmark Ubuntu 8.04 - Alternative Installations-CD macht Probleme  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca

Ubuntu 8.04 - Wubi-Installation

26 04 2008 16:55
Auf dem Acer Aspire 7520G habe ich vorgestern einmal die Wubi-Installation von Ubuntu 8.04 ("Hardy Heron") ausprobiert. Lief an sich erstaunlicherweise ganz problemlos ab. Kleine Fehler gibt es aber noch überall.

Nur weil der Installer "deutsch" erkennt, heißt dies noch lange nicht, dass  nachher das Tastatur-Layout und die Zeitzone wirklich stimmen. Eine falsche Zeitzone bringt noch weitere Probleme mit sich: sudo verweigert seinen Dienst bis die Uhrzeit (also Zeitzone) angepasst wurde. Darauf kommt wahrscheinlich kein unwissender Neuling, der gerade von Windows umsteigt ...

Man muss also nach der Installation nochmal einiges überarbeiten. Wenn man in der sources.list in /etc/apt sowieso noch weitere Paketquellen freischalten will, so kann man gleich noch die mit "at" beginnenden URLs zu "de" abändern.

Wer nach der Installation einen komplett fertigen und vollständig laufenden 7520G erwarten, wird enttäuscht. Dies ist jedoch zu erwarten und liegt nicht an Ubuntu.

Was out-of-the-box nicht funktioniert:

  • integrierte Webcam
  • Atheros-WLAN-Interface
  • zusätzliche Tasten
  • Nvidia Geforce 8400M G Grafikkarte

Bislang noch ungetestet:

  • USB
  • Firewire

Was ich generell nicht ausprobieren kann, da der Laptop in der vorliegenden Unterversion  (302G16) nicht über die folgende Hardware verfügt:

  • Bluetooth
  • DVB-T Tuner
  • Multimedia-Fernbedienung

Da ich den integrierten Subwoofer generell für untauglich halte, werde ich mich hier zu einem (Nicht-)Funktionieren nicht äußern!

Die Grafikkarte startklar zu machen gestaltet sich im Nachhinein sehr einfach. Wer den grafischen Firlefanz von Compiz und Co. braucht, der kann dies danach auch noch problemlos anwerfen.

Der Atheros-Chipsatz macht allerdings größere Probleme. Selbst mit dem NDISWrapper ließ er sich nicht zur Arbeit überreden. Das wird mich noch etwas Zeit für die Recherche kosten.

Die Webcam weigert sich momentan auch noch standhaft, obwohl ich dafür schon einiges selbst kompiliert habe. Das wird ebenfalls noch etwas Zeit brauchen.

Mit out-of-the-box ist bei diesem Modell also bislang noch nichts.

Update: Die beiden Mikrofone sowie der Kartenleser funktionieren auch out-of-the-box. Als Hinweis: Das "Front-Mic" ist das Mikrofone neben der Webcam, das "Mic" ist die Mikrofonbuchse an der Vorderseite.
Die vier USB-Anschlüsse werden wahrscheinlich alle anständig funktionieren. Werde ich noch testen. Den Firewire-Anschluss kann ich mangels passender Hardware leider nicht testen.


Twitter Bookmark Ubuntu 8.04 - Wubi-Installation  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg Ubuntu 8.04 - Wubi-Installation Mixx Ubuntu 8.04 - Wubi-Installation Bloglines Ubuntu 8.04 - Wubi-Installation Technorati Ubuntu 8.04 - Wubi-Installation Fark this: Ubuntu 8.04 - Wubi-Installation Bookmark Ubuntu 8.04 - Wubi-Installation  at YahooMyWeb Bookmark Ubuntu 8.04 - Wubi-Installation  at Furl.net Bookmark Ubuntu 8.04 - Wubi-Installation  at reddit.com Bookmark Ubuntu 8.04 - Wubi-Installation  at blinklist.com Bookmark Ubuntu 8.04 - Wubi-Installation  at Spurl.net Bookmark Ubuntu 8.04 - Wubi-Installation  at NewsVine Bookmark Ubuntu 8.04 - Wubi-Installation  at Simpy.com Bookmark Ubuntu 8.04 - Wubi-Installation  at blogmarks Bookmark Ubuntu 8.04 - Wubi-Installation  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca

Spoofing-Schwachstelle im Webbrowser Firefox

03 01 2008 11:47
Aviv Raff hat eine neue Spoofing-Schwachstelle in der HTTP-Auth Authentifizierung im Webbrowser Firefox gefunden.

Details zur Lücke hat er bislang nicht veröffentlicht. Nur einen Screenshot der Authentifizierungs-Dialogbox.

Hiermit veröffentliche ich ebenfalls nur einen Screenshot einer (weiteren !?) Spoofing-Schwachstelle, die aber ausschließlich durch den Benutzer zustande kommt.
Ob es letztendlich der gleiche Fund ist, wird sich nach einer detailierteren Beschreibung Raffs zeigen.

Leider macht einem der deutsche Satzbau in Firefox einen Strich durch die Rechnung. Wer nun einen geschickten deutschen Satz zusammenbekommt oder nur auf die englischsprachige Firefox-Version setzt, hat keine weiteren Probleme. So ist der Satzbau noch fehlerhaft - spaßeshalber habe ich Raffs Realm 1:1 übernommen. Eigentlich ist das von der Schwierigkeit her eine "0815-Lücke", die sowohl bei Basic- als auch Digest-Authentifizierung funktioniert.

Wer es selber einmal ausprobieren will: http://testing.bitsploit.de
(Nur für kurze Zeit verfügbar.)


Twitter Bookmark Spoofing-Schwachstelle im Webbrowser Firefox  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg Spoofing-Schwachstelle im Webbrowser Firefox Mixx Spoofing-Schwachstelle im Webbrowser Firefox Bloglines Spoofing-Schwachstelle im Webbrowser Firefox Technorati Spoofing-Schwachstelle im Webbrowser Firefox Fark this: Spoofing-Schwachstelle im Webbrowser Firefox Bookmark Spoofing-Schwachstelle im Webbrowser Firefox  at YahooMyWeb Bookmark Spoofing-Schwachstelle im Webbrowser Firefox  at Furl.net Bookmark Spoofing-Schwachstelle im Webbrowser Firefox  at reddit.com Bookmark Spoofing-Schwachstelle im Webbrowser Firefox  at blinklist.com Bookmark Spoofing-Schwachstelle im Webbrowser Firefox  at Spurl.net Bookmark Spoofing-Schwachstelle im Webbrowser Firefox  at NewsVine Bookmark Spoofing-Schwachstelle im Webbrowser Firefox  at Simpy.com Bookmark Spoofing-Schwachstelle im Webbrowser Firefox  at blogmarks Bookmark Spoofing-Schwachstelle im Webbrowser Firefox  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca

Neues Buch: The Web Application Hacker's Handbook

27 12 2007 22:44
Seit heute bin ich stolzer Besitzer eines neuen Buches: "The Web Application Hacker's Handbook" (ISBN-13: 978-0470170779). Geschrieben von den beiden Autoren Dafydd Stuttard und Marcus Pinto. :-)

Ich bin gespannt auf das, was mir in den letzten Jahren u.U. entgangen sein sollte. Hoffentlich nicht viel.

Update: Komplett durchgelesen habe ich das Buch bisher zwar noch nicht, aber es fehlt definitiv die Erwähnung der Header "Range" und "Request-Range". Schließlich lässt sich mit letzterem einiges anstellen.


Twitter Bookmark Neues Buch: The Web Application Hacker's Handbook  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg Neues Buch: The Web Application Hacker's Handbook Mixx Neues Buch: The Web Application Hacker's Handbook Bloglines Neues Buch: The Web Application Hacker's Handbook Technorati Neues Buch: The Web Application Hacker's Handbook Fark this: Neues Buch: The Web Application Hacker's Handbook Bookmark Neues Buch: The Web Application Hacker's Handbook  at YahooMyWeb Bookmark Neues Buch: The Web Application Hacker's Handbook  at Furl.net Bookmark Neues Buch: The Web Application Hacker's Handbook  at reddit.com Bookmark Neues Buch: The Web Application Hacker's Handbook  at blinklist.com Bookmark Neues Buch: The Web Application Hacker's Handbook  at Spurl.net Bookmark Neues Buch: The Web Application Hacker's Handbook  at NewsVine Bookmark Neues Buch: The Web Application Hacker's Handbook  at Simpy.com Bookmark Neues Buch: The Web Application Hacker's Handbook  at blogmarks Bookmark Neues Buch: The Web Application Hacker's Handbook  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca

Richtige Header für Enigmail ?!

18 12 2007 13:52
Bernd hatte mich vor einigen Wochen auf einen kleinen Umstand hingewiesen, der das Enigmail-Plugin betrifft. Und zwar hatte er bemängelt, dass nicht alle Enigmail-eigenen E-Mail-Header entsprechend als Nicht-RFC-822 konform gekennzeichnet sind (also beginnend mit den beiden Zeichen "X-").

Da ich jetzt wieder über seine E-Mail gestolpert bin, habe ich dies zum Anlass genommen, um mein Enigmail entsprechend zu patchen.

Nun hat Hanno mir aber mitgeteilt, dass RFC-2822 das alte RFC-822 ablösen soll. Darin wäre dies aber nicht mehr zwingend mit "X-" vorgeschrieben, sondern man könne das nehmen, was man will, solange es nicht bereits anderweitig definiert wurde.

Irgendwie sagt mir in dieser Hinsicht das alte RFC mehr zu ...


Twitter Bookmark Richtige Header für Enigmail ?!  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg Richtige Header für Enigmail ?! Mixx Richtige Header für Enigmail ?! Bloglines Richtige Header für Enigmail ?! Technorati Richtige Header für Enigmail ?! Fark this: Richtige Header für Enigmail ?! Bookmark Richtige Header für Enigmail ?!  at YahooMyWeb Bookmark Richtige Header für Enigmail ?!  at Furl.net Bookmark Richtige Header für Enigmail ?!  at reddit.com Bookmark Richtige Header für Enigmail ?!  at blinklist.com Bookmark Richtige Header für Enigmail ?!  at Spurl.net Bookmark Richtige Header für Enigmail ?!  at NewsVine Bookmark Richtige Header für Enigmail ?!  at Simpy.com Bookmark Richtige Header für Enigmail ?!  at blogmarks Bookmark Richtige Header für Enigmail ?!  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca