VDSL und Telekom-Fernmeldetechniker

16 05 2008 16:40
Ich muss das doch mal in einen neuen Beitrag packen:

Vorhin hatte ich im Update meines alten Beitrags schon erwähnt, dass der Tarif umgestellt wurde. Vor ca. einer Stunde wurde dann auch technisch der DSL-Anschluss von 16000 auf 16000plus umgestellt. Das bedeutet, dass nun Fastpath inaktiv ist und somit die Fehlerkorrektur dafür aktiv geschalten wurde. (Für Spieler heißt das, dass der Ping nun steigt - bei mir von ca. 12 ms auf ca. 36 ms.)

Das wird wegen IPTV gemacht. Dazu muss dann (zumindest noch hier) ein Techniker in die Vermittlungsstelle raus fahren und ein paar Drähte umstecken. Vielleicht reicht hier auch ein DSLAM (von der Technik her) aus - weiß ich aber nicht. Fernmeldetechniker bin ich dann doch keiner. Aber selbst wenn ein DSLAM dafür ausreichen sollte: hier gibt es keine Outdoor-DSLAMs. Die stehen in der Vermittlungsstelle (also Indoor).

T-Com Outdoor-DSLAM (3-türig)

T-Com Outdoor-DSLAM (2-türig)

Vermittlungsstellen sind ganze Häuser. Normalerweise erkennt man die allerdings nicht, wenn man durch die Straßen fährt. Wir haben hier jedoch die Vermittlungsstelle fast direkt vor der Haustür. (Deswegen würde ja auch so gut VDSL funktionieren.)

Als der Techniker mich dann angerufen und mir mitgeteilt hat, dass die Umstellung nun erfolgreich auf VDSL geklappt hat, habe ich ihn in ein ca. 10 Minuten langes Gespräch verwickelt. Nicht zuletzt wegen einiger offenen Fragen:

  • warum VDSL ? Ich hatte keins gebucht.
  • warum läuft mein Internet trotzdem noch, obwohl der Router WAN-seitig kein VLAN-Tagging beherrscht und ich auch kein VDSL-Modem habe sowie einen VDSL-Splitter ? (Ja, es gibt VDSL-Splitter. Alte, normale Splitter kann man dafür nicht benutzen.)
  • und viele weiterer Fragen

Letztendlich will sich jetzt der Fernmeldetechniker für einen VDSL-Schulungskurs anmelden, da ich offensichtlich mehr wusste als er und er mir auch nicht wirklich bei der Klärung meiner Fragen weiterhelfen konnte. ;-)

Kabelverzweiger (KVz)

Ich blogge also jetzt an einem VDSL-Anschluss mit Nicht-VDSL-Hardware. Etwas seltsam ...

Ich habe mir nach Beendigung des Gesprächs dann ein Herz gefasst und bin ins Auto gespurtet, um zur Vermittlungsstelle zu fahren (ich habe erst mit dem Gespräch erfahren, wo sie ist). Vielleicht erreiche ich ja den Techniker noch vor Ort.

Zuerst habe ich nicht schlecht gestaunt als ich das Gebäude gesehen habe. Riesig groß und mindestens zweistöckig, aber mit fast keiner Technik mehr drin. Dann ist der Techniker aufgetaucht mit dem ich mich dann nochmal fast eine halbe Stunde unterhalten habe. War auf jeden Fall ein interessantes Gespräch. Auch über IT-Sicherheit in Bezug auf Telekommunikationsanlagen.

Vermittlungsstelle

Schade, dass man mich nicht ins Gebäude rein lassen konnte. Aber es gibt laut dem Techniker sowieso kaum noch Technik darin. Es sei eben alles immer kompakter geworden.
Genau so etwas hätte mich aber brennend interessiert.

Jetzt muss ich aber erst mal noch eine Weile darüber nachdenken, warum hier alles trotz VDSL-Anschluss noch funktioniert und wie ich VDSL wieder loswerde, denn das kostet mehr ...

Update: Nun ist Dienstag und mein versprochenes Hardware-Paket, welches entweder per DHL oder GLS kommen sollte, ist ... NICHT da.
Wer hätte das gedacht. Spannung pur eben !
GLS kann zwar rein theoretisch noch in den nächsten ca. 2 Stunden rum vorbeikommen, aber daran glaube ich nicht mehr. Des Weiteren habe ich mal wieder bei der Hotline angerufen (wie gut, dass die kostenlos ist) und gefragt, wie es mit meiner Umstellung meines Anschlusses aussieht. Leser, die sich bislang meine Entertain-Paket-Story gelesen haben, werden sich wahrscheinlich daran erinnern, dass ich den falschen Entertain Tarif bekommen habe (Entertain Comfort statt Entertain Comfort Plus). Eigentlich hatte sich ein Mitarbeiter an der Hotline das notiert und wollte es selbstständig umstellen, sobald der Anschluss mit dem falschen Tarif aktiviert wird. Das Nachfragen hat gezeigt, dass man sich auf solche Aussagen schlichtweg nicht verlassen kann. Es wurde bislang nichts in die Wege geleitet. Finde ich jetzt eigentlich sogar ziemlich gut: momentan bin ich dicht davor, die ganze Entertainment-Sache einfach zu stornieren. Soooo viel Überraschung, Spannung und Aufregung vertrage ich dann doch wieder nicht. ;-)

Da der Mitarbeiter an der Hotline dann doch nicht die Finger stillhalten konnte, hat er veranlasst, dass mir kostenfrei ein zweites Hardware-Paket übersandt wird in den nächsten zwei bis drei Tagen. Eigentlich wollte ich das nicht, aber er hat mich zurückgerufen und mir mitgeteilt, dass er es nun beauftragt hat. Ich hatte zuvor aber erwähnt, dass ich so etwas nicht möchte. Auf meine Frage hin, ob ich dann evtl. beide Paket einfach behalten kann, hieß es natürlich, dass ich das später eintreffende wieder zurückschicken muss. Er könne mir eben jetzt nict sagen, ob da ein anderes Paket an mich raus ist - auch nach Rücksprache nicht.
Ein Schelm, wer böses hierbei denkt ... so kommt man u.U. an ein zweites kostenloses Hardware-Paket und keiner merkt es ... wahrscheinlich kommt aber sowieso nichts an. Dann geht eben meine Stornierung ein paar Tage später raus - noch bleibt Zeit.

Update 2: Jetzt weiß ich auch, warum meine Hardware trotz VDSL-Anschluss weiterhin problemlos funktioniert.  :-)


Twitter Bookmark VDSL und Telekom-Fernmeldetechniker  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg VDSL und Telekom-Fernmeldetechniker Mixx VDSL und Telekom-Fernmeldetechniker Bloglines VDSL und Telekom-Fernmeldetechniker Technorati VDSL und Telekom-Fernmeldetechniker Fark this: VDSL und Telekom-Fernmeldetechniker Bookmark VDSL und Telekom-Fernmeldetechniker  at YahooMyWeb Bookmark VDSL und Telekom-Fernmeldetechniker  at Furl.net Bookmark VDSL und Telekom-Fernmeldetechniker  at reddit.com Bookmark VDSL und Telekom-Fernmeldetechniker  at blinklist.com Bookmark VDSL und Telekom-Fernmeldetechniker  at Spurl.net Bookmark VDSL und Telekom-Fernmeldetechniker  at NewsVine Bookmark VDSL und Telekom-Fernmeldetechniker  at Simpy.com Bookmark VDSL und Telekom-Fernmeldetechniker  at blogmarks Bookmark VDSL und Telekom-Fernmeldetechniker  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca

T-Home, VDSL und die Fritz!Box

21 04 2008 20:00
Ich habe mich in den letzten Tagen ein wenig mit VDSL/VDSL2 beschäftigt, obwohl wir es jetzt gar nicht gebucht haben trotz Verfügbarkeit von VDSL mit 50 Mbit/s. Interessant ist es ja trotzdem.

Wer so wie wir ein Entertain-Paket der T-Com/T-Online/T-Home (wie auch immer sie gerade mal heißen) bucht und sich nachträglich für VDSL entscheidet, der bekommt keinen Router, kein VDSL-Modem dazu. Verhandlungsgeschick dabei ist eine andere Sache.

Momentan bekommt man einen Router mit eingebautem Modem, welches aber kein VDSL hardwareseitig versteht ausgeliefert: es ist ein Speedport W 701V. Damit braucht man also auch ein zusätzliches VDSL-Modem. Dieses ist der Speedport 300 HS, welcher ebenso mitgeliefert wird.

Wer später umrüstet, der braucht folgende Dinge:

  • einen Router, der VLAN-Tagging nach IEEE 802.1q (ID 7) am WAN-Port unterstützt
  • einen neuen VDSL-Splitter
  • ein extra VDSL-Modem

Eigentlich kann die neue AVM Fritz!Box Fon WLAN 7270 hardwareseitig VDSL, aber in der Firmware ist noch nichts freigeschaltet. Soll wohl auch so schnell nicht kommen, obwohl AVM abgespeckte Fritz!Box'en als Speedport-Router an T-Com liefert.
Hat wahrscheinlich vertragliche Gründe ...

Sämtliche Fritz!Box'en scheinen kein aktiviertes VLAN-Tagging (siehe oben) auf dem WAN-Port zu haben. Damit scheidet eine Fritz!Box für VDSL selbst nach einem passenden VDSL-Modem aus.
Nach etwas Recherche im Internet hat sich folgendes herausgestellt:

  • der Fritz!Box Fon WLAN 7170 kann mit einer kleinen Modifikation VLAN-Tagging beigebracht werden. Wie stabil das allerdings ist, weiß ich nicht.
  • der Fritz!Box Fon WLAN 7050 kann mit einer kleinen Modifikation ebenfalls VLAN-Tagging beigebracht werden. Mit den neueren Firmware-Versionen läuft das ganze aber angeblich extrem instabil. Wahrscheinlich ist die CPU bei der Datenflut zu überlastet. Mit älteren Firmware-Versionen scheint es aber wieder halbwegs zu gehen. (Das eine ältere Firmware aber wieder mehr Bugs und vielleicht auch sicherheitskritische Lücken aufweist, darf man hier natürlich auch nicht vergessen !)

Andere Fritz!Boxen als die 7270, 7170 und 7050 habe ich nicht recherchiert.

Falls jemand also schon ein Entertain-Paket besitzen sollte und sich nur ein VDSL-Modem nach der VDSL-Zubuchung angeschafft haben sollte und es jetzt nicht funktioniert, der weiß jetzt woran es liegt.
Ob er/sie jetzt allerdings noch diesen Eintrag lesen kann, ist eine ganz andere Sache. ;-)

HD-Filme über das IPTV der T-Home gibt es übrigens nur mit VDSL (25 oder 50 Mbit/s ist hier egal).
Wer kein VDSL will oder bekommen kann, dessen Anschluss wird zu einem DSL 16plus gemacht. Wer bereits einen 16 Mbit/s DSL-Anschluss hat, dem widerfährt das gleiche Schicksal.

Was ist also letztendlich der Unterschied zwischen dem normalen 16 Mbit/s DSL und dem DSL 16plus ? Der einzige Unterschied, der mir bei der Recherche aufgefallen ist, ist der, dass bei DSL 16plus Fastpath wegen der Fehlerkorrektur für IPTV wieder deaktiviert ist.

Da man momentan noch kein VDSL ohne IPTV-Paket (also ein Entertain-Paket) bekommen kann, muss man auf Fastpath verzichten. Das könnte einige Online-Spieler etwas stören.


Twitter Bookmark T-Home,  VDSL und die Fritz!Box  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg T-Home,  VDSL und die Fritz!Box Mixx T-Home,  VDSL und die Fritz!Box Bloglines T-Home,  VDSL und die Fritz!Box Technorati T-Home,  VDSL und die Fritz!Box Fark this: T-Home,  VDSL und die Fritz!Box Bookmark T-Home,  VDSL und die Fritz!Box  at YahooMyWeb Bookmark T-Home,  VDSL und die Fritz!Box  at Furl.net Bookmark T-Home,  VDSL und die Fritz!Box  at reddit.com Bookmark T-Home,  VDSL und die Fritz!Box  at blinklist.com Bookmark T-Home,  VDSL und die Fritz!Box  at Spurl.net Bookmark T-Home,  VDSL und die Fritz!Box  at NewsVine Bookmark T-Home,  VDSL und die Fritz!Box  at Simpy.com Bookmark T-Home,  VDSL und die Fritz!Box  at blogmarks Bookmark T-Home,  VDSL und die Fritz!Box  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca

VDSL mit 25 und 50 Mbit/s verfügbar

20 04 2008 07:43
Eigentlich wollte ich es ja gar nicht glauben, aber hier ist doch tatsächlich schon VDSL verfügbar. Ich dachte eigentlich bislang, dass VDSL vorerst nur in den größeren Städten Einzug erhalten wird.

Jetzt kann ich hier zwischen VDSL mit 25 Mbit/s und 50 Mbit/s wählen. Vom aktuellen Tarif (Entertain Comfort Plus - ja wir haben aufgerüstet vor ein paar Tagen) kostet der Aufpreis zu VDSL-25 monatlich 10 EUR. Zu VDSL-50 monatlich 15 EUR.

Aber VDSL brauchen wir nicht.
Außerdem müsste sonst noch ein neues DSL-Modem her, was VDSL unterstützt. Die Fritz!Box Fon WLAN 7270 beherrscht VDSL ja bereits hardwareseitig, aber softwareseitig noch immer nicht. (Eigentlich ist das recht seltsam, da AVM die Speedports für die T-Com herstellt und die neuen Router der T-Com können natürlich VDSL. AVM kümmert sich hier sicherlich auch um die Firmware.)
Auch läuft dieser Router ja noch überhaupt nicht brauchbar, wie man so hören kann. Schade drum, denn dieses Gerät würde mich sonst sehr interessieren - auch ohne VDSL. Aber wenn man sich schon einen neuen Router mit massig interessanten Features anschaffen will, dann sollte er auch definitiv für VDSL geeignet sein.


Twitter Bookmark VDSL mit 25 und 50 Mbit/s verfügbar  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg VDSL mit 25 und 50 Mbit/s verfügbar Mixx VDSL mit 25 und 50 Mbit/s verfügbar Bloglines VDSL mit 25 und 50 Mbit/s verfügbar Technorati VDSL mit 25 und 50 Mbit/s verfügbar Fark this: VDSL mit 25 und 50 Mbit/s verfügbar Bookmark VDSL mit 25 und 50 Mbit/s verfügbar  at YahooMyWeb Bookmark VDSL mit 25 und 50 Mbit/s verfügbar  at Furl.net Bookmark VDSL mit 25 und 50 Mbit/s verfügbar  at reddit.com Bookmark VDSL mit 25 und 50 Mbit/s verfügbar  at blinklist.com Bookmark VDSL mit 25 und 50 Mbit/s verfügbar  at Spurl.net Bookmark VDSL mit 25 und 50 Mbit/s verfügbar  at NewsVine Bookmark VDSL mit 25 und 50 Mbit/s verfügbar  at Simpy.com Bookmark VDSL mit 25 und 50 Mbit/s verfügbar  at blogmarks Bookmark VDSL mit 25 und 50 Mbit/s verfügbar  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca

Wie man für Fremde Leistungen in Auftrag gibt

18 12 2007 14:26
Pauschal gesagt: Ja, die T-Com macht es da einem leicht.
Wesentlich genauer gesagt: Die Mitarbeiter eines T-Punkts.

Wir haben uns dazu durchgerungen ein paar Euros im Monat bei unserem Telefon- und Internet-Anschluss zu sparen und haben uns daher letzte Woche für einen zweijährigen Vertrag mit der T-Com respektive T-Online (wie auch immer) entschieden.

Da wir sowieso bei der T-Com geblieben wären, kann man auch ruhig nochmal 10 EUR pro Monat sparen.

Was mich allerdings im T-Punkt nicht so begeistert hat, ist die Tatsache, dass ich unter Angabe unserer Telefonnummer den Auftrag dazu erteilen konnte. Ich wurde nicht nach meinem Ausweis gefragt. Das geht eigentlich nicht ! Außerdem habe ich den Auftrag nur mündlich erteilt und nichts unterschrieben, so dass man wenigstens anhand der Unterschrift auf irgendetwas schließen können.

Natürlich ist das kein Beinbruch, da man innerhalb von zwei Wochen als Privatkunde diese evtl. ungewünschte Aktion eines zum Spaßvogel veranlagten Mitmenschen rückgängig machen könnte, aber sicherlich sorgt diese Vorgehensweise auch dann und wann für Ärger, wenn man z.B. während dieser zwei Wochen gerade im Urlaub ist, etc.

Und Ärger muss nicht sein. Kostet nur Zeit und u.U. auch Geld. Daher fordere ich zur Vorbeugung eine Überprüfung des Personalausweises des Auftragstellers mit den Daten des Anschlussinhabers !

PS: Es scheint mir so als würden wir auch wieder neue Hardware zugesandt bekommen. Bald kann ich ein Lager voller SoHo-Router aufmachen ...


Twitter Bookmark Wie man für Fremde Leistungen in Auftrag gibt  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg Wie man für Fremde Leistungen in Auftrag gibt Mixx Wie man für Fremde Leistungen in Auftrag gibt Bloglines Wie man für Fremde Leistungen in Auftrag gibt Technorati Wie man für Fremde Leistungen in Auftrag gibt Fark this: Wie man für Fremde Leistungen in Auftrag gibt Bookmark Wie man für Fremde Leistungen in Auftrag gibt  at YahooMyWeb Bookmark Wie man für Fremde Leistungen in Auftrag gibt  at Furl.net Bookmark Wie man für Fremde Leistungen in Auftrag gibt  at reddit.com Bookmark Wie man für Fremde Leistungen in Auftrag gibt  at blinklist.com Bookmark Wie man für Fremde Leistungen in Auftrag gibt  at Spurl.net Bookmark Wie man für Fremde Leistungen in Auftrag gibt  at NewsVine Bookmark Wie man für Fremde Leistungen in Auftrag gibt  at Simpy.com Bookmark Wie man für Fremde Leistungen in Auftrag gibt  at blogmarks Bookmark Wie man für Fremde Leistungen in Auftrag gibt  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca

DSL 16000 ausgereizt

06 03 2007 05:03
Normalerweise findet man als Privatmann (noch) keinen wirklich sinnvollen Verwendungszweck für DSL 16000, wenn man nicht gerade viel Videotelefonie, Video-on-demand, o.ä. (gleichzeitig) benutzt.

Normale Downloads liegen meist auf Servern, die einem (verständlicherweise) nicht die eigene Bandbreite auslasten. Ab und zu hat man aber auch Glück und findet Server von (meist) Universitäten, die tatsächlich den Kupferdraht einmal glühen lassen.

Zu einer sehr fortgeschrittenen Zeit habe ich heute Nacht von der Technischen Universität Darmstadt ein Gentoo 2006.1 Live-CD Image heruntergeladen in ca. 6 Minuten. (Ja, 2007.0 sollte wahrscheinlich in den nächsten Tagen herauskommen.)


Twitter Bookmark DSL 16000 ausgereizt  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg DSL 16000 ausgereizt Mixx DSL 16000 ausgereizt Bloglines DSL 16000 ausgereizt Technorati DSL 16000 ausgereizt Fark this: DSL 16000 ausgereizt Bookmark DSL 16000 ausgereizt  at YahooMyWeb Bookmark DSL 16000 ausgereizt  at Furl.net Bookmark DSL 16000 ausgereizt  at reddit.com Bookmark DSL 16000 ausgereizt  at blinklist.com Bookmark DSL 16000 ausgereizt  at Spurl.net Bookmark DSL 16000 ausgereizt  at NewsVine Bookmark DSL 16000 ausgereizt  at Simpy.com Bookmark DSL 16000 ausgereizt  at blogmarks Bookmark DSL 16000 ausgereizt  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca

DSL-Telefonie mit gefakter Rufnummer bei T-Online ?

20 12 2006 23:11
Seit heute hat T-Online laut dem PC-Magazin PC-Welt ein neues Merkmal für die DSL-Telefonie eingeführt: Man kann nun die Nummer bei der Rufnummernanzeige selbst bestimmen. Zumindest in einem vorgegebenen Maße. Die Rufnummer, die man von T-Online beginnend mit 032-22 bekommen hat, kann man auf die Festnetz-Nummer ändern, die man bei seiner Anschrift hinterlegt hat - üblicherweise bei Vertragsbeginn.

Wenn jetzt jemand, wie ich, umzieht und so seine Anschrift nicht mehr aktuell ist und auch Dank Umzug in einen anderen Vorwahl-Bereich, der hat definitiv auch eine andere Festnetz-Nummer. T-Online hat meine Daten von der T-Com nicht automatisch übernommen nach meinem Umzug. Also wollte ich das beim T-Punkt ausführen lassen. Abgesehen von der Tatsache, dass beim ersten Mal nur die Anschrift und nicht auch noch die Telefonnummer geändert wurde, bin ich erneut hin und wollte auch die Nummer geändert haben. Dies wurde dann veranlasst. Allerdings kam kurz danach ein Schreiben von der T-Com, dass sie das so nicht ausführen könnten und ich bitte die kostenlose 0800-Nummer anrufen sollte. Nachdem die aber andauernd besetzt war oder es ewig gedauert hat, habe ich es dann irgendwann vor ein paar Wochen damit aufgegeben. Nicht mehr mein Problem.

Somit habe ich eine neue Telefonnummer und die alte ist deaktiviert, welche aber noch in meinen T-Online Kundendaten weiterhin drinsteht. Als ich heute von dieser neuen Einstellungsmöglichkeit gehört hatte, wollte ich dies auch umstellen. Natürlich aber mit meiner aktuellen Festnetz-Nummer und nicht mit der alten, deaktivierten. Eigentlich kann das laut Sicherheitsvorkehrung bei T-Online nicht gehen, da die Nummern übereinstimmen müssen, da man sonst ja ganz leicht (wie generell bei VoIP ohne SIPS und SRTP) die Nummer fälschen könnte mittels Hilfe von T-Online. Also habe ich meine Nummer eingegeben und sie übernehmen lassen, was auch ohne Probleme funktioniert hat, obwohl sie nicht die gleiche ist wie in meinen Kundendaten.

Wenn ich jetzt jemanden finden würde, der T-Online DSL Telefonie hat bzw. die Flatrate dazu, dann würde ich das mit einer ganz anderen Festnetztelefonummer tatsächlich einmal mit einem echten Anruf ausprobieren um zu sehen, ob es wirklich funktioniert. Aber bislang macht es echt den Eindruck.


Twitter Bookmark DSL-Telefonie mit gefakter Rufnummer bei T-Online ?  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg DSL-Telefonie mit gefakter Rufnummer bei T-Online ? Mixx DSL-Telefonie mit gefakter Rufnummer bei T-Online ? Bloglines DSL-Telefonie mit gefakter Rufnummer bei T-Online ? Technorati DSL-Telefonie mit gefakter Rufnummer bei T-Online ? Fark this: DSL-Telefonie mit gefakter Rufnummer bei T-Online ? Bookmark DSL-Telefonie mit gefakter Rufnummer bei T-Online ?  at YahooMyWeb Bookmark DSL-Telefonie mit gefakter Rufnummer bei T-Online ?  at Furl.net Bookmark DSL-Telefonie mit gefakter Rufnummer bei T-Online ?  at reddit.com Bookmark DSL-Telefonie mit gefakter Rufnummer bei T-Online ?  at blinklist.com Bookmark DSL-Telefonie mit gefakter Rufnummer bei T-Online ?  at Spurl.net Bookmark DSL-Telefonie mit gefakter Rufnummer bei T-Online ?  at NewsVine Bookmark DSL-Telefonie mit gefakter Rufnummer bei T-Online ?  at Simpy.com Bookmark DSL-Telefonie mit gefakter Rufnummer bei T-Online ?  at blogmarks Bookmark DSL-Telefonie mit gefakter Rufnummer bei T-Online ?  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca

Speedport W 700V und 3Com-PCMCIA Problem

15 10 2006 20:58
Nachdem ich gestern bei meinen Eltern daheim die Telefonkosten auch etwas senken wollte, habe ich dort ebenfalls den Tarif für Telefon- sowie DSL-Anschluss bei der umgestellt. Als Zugabe gab es nach einer Verhandlung mit dem netten Mitarbeiter im nächsten T-Punkt den Speedport W 700V fast umsonst mit dazu (und sogar schon mit der neuen Firmware, so dass niemand von außen den Router umkonfigurieren kann), obwohl man diesen eigentlich nicht bekommt, wenn man mit "nur" zwei Mbit/s zurecht kommt und kein Neukunde ist (und den Umweg über Kündigung und Neuanmeldung nicht gehen will).
(Warum habe ich eigentlich den W 500V bekommen und meinen Eltern den W 700V ?)

Da der alte Router WGT624 v2 von Netgear eigentlich nur großer Schrott daheim ist (WLAN-Probleme, kein konformes HTML (zerlegt den Firefox dank zu vieler Leerzeichen)), war ich eigentlich froh als ich für knapp 10 EUR den Router erstanden hatte, obwohl mir wohl bewußt war, dass dieser Router auch nicht das Gelbe vom Ei ist.

Die ersten und bislang einzigen Probleme sind Inkompatibilitäten mit PCMCIA-WLAN-Karten des Typs 3CRWE62092B von 3Com. Eine in einen Laptop integrierte Intel Pro/Wireless 2200BG WLAN-Karte (Centrino eben) hat gar keine Probleme mit dem neuen Router. Wie es eigentlich auch sein sollte.

Jedoch ist mit den 3Com-Karten nichts zu erreichen. Eine Suche des WLANs (SSID-Broadcasting ein, Verschlüsselung extra aus, kein besonderen Zeichen in der SSID, Übertragungsmodus nur auf 802.11b (11 Mbit/s) fest eingestellt (die 3Com können nichts anderes)) brachte bei beiden Steckkarten in zwei verschiedenen Laptops keinen Erfolg. Jedoch fand ich je nach Standort fremde WLANs. Eigentlich könnte ich jetzt Ethereal bzw. seinen Nachfolger Wireshark auspacken um zu schauen, wie es wenigstens mit dem Empfang der Beacons aussieht, aber eigentlich bin ich recht froh, dass ich nun einen Grund mehr habe um die 3Com-Karten rauszuwerfen.

Man kann ja eigentlich fast wirklich nichts gegen die alten 3Com-PCI-Netzwerkkarten sagen, aber die PCMCIA-WLAN-Karten sind echter Mist - und dabei vom Linux-Einsatz einmal ganz abgesehen (haben früher zumindest nie sofort funktioniert).

Um die Analyse dieses Problems werde ich mich aller Wahrscheinlichkeit nach nicht (in nächster Zeit) kümmern. Wer mir aber ein paar Tipps geben kann oder genau weiß, woran es liegt, der darf mir gerne schreiben.


Twitter Bookmark Speedport W 700V und 3Com-PCMCIA Problem  at del.icio.us Facebook Google Bookmarks FriendFeed Digg Speedport W 700V und 3Com-PCMCIA Problem Mixx Speedport W 700V und 3Com-PCMCIA Problem Bloglines Speedport W 700V und 3Com-PCMCIA Problem Technorati Speedport W 700V und 3Com-PCMCIA Problem Fark this: Speedport W 700V und 3Com-PCMCIA Problem Bookmark Speedport W 700V und 3Com-PCMCIA Problem  at YahooMyWeb Bookmark Speedport W 700V und 3Com-PCMCIA Problem  at Furl.net Bookmark Speedport W 700V und 3Com-PCMCIA Problem  at reddit.com Bookmark Speedport W 700V und 3Com-PCMCIA Problem  at blinklist.com Bookmark Speedport W 700V und 3Com-PCMCIA Problem  at Spurl.net Bookmark Speedport W 700V und 3Com-PCMCIA Problem  at NewsVine Bookmark Speedport W 700V und 3Com-PCMCIA Problem  at Simpy.com Bookmark Speedport W 700V und 3Com-PCMCIA Problem  at blogmarks Bookmark Speedport W 700V und 3Com-PCMCIA Problem  with wists wong it! Bookmark using any bookmark manager! Stumble It! Print this article! E-mail this story to a friend! Identi.ca