Samsung SGH-D600 unter Linux benutzen

19 10 2007 18:28
Vielleicht erinnert sich einer meiner Leser an meinen Erwerb des SGH-D600 von Samsung. Für die Benutzung unter Linux ist das Handy eine Katastrophe. Man kommt normalerweise nicht an das Telefonbuch ran oder den internen Speicher. Letzteres lässt sich über den kleinen Umweg über eine externe (!) microSD- bzw. TransFlash-Steckkarte bewerkstelligen.

Während der "Security Day"-Livestream heute nahezu ohne Unterbrechung bei mir auf dem Rechner lief, habe ich mich auf einem anderen Rechner um die Untersuchung der Daten auf dem Universal Serial Bus (USB) gekümmert, die zwischen besagtem Handy und der Original-Software von Samsung laufen. So wollte ich in Erfahrung bringen, wie man endlich eine Sychronisations- und Verwaltungssoftware für Linux entwickeln könnte, da das "Samsung PC Studio" auch nicht unter Wine läuft.

Letztendlich kann ich verkünden, dass das Schreiben einer solchen Software problemlos machbar ist, da (wie erwartet) nur AT-Kommandos zu Steuerung benutzt werden. Außerdem kann man direkt auf den internen Speicher zugreifen ohne erst eine microSD-Karte kaufen zu müssen. Einige AT-Kommandos ähneln auch stark denen von Nokia. (Wahrscheinlich ähneln sich die meisten Kommandos.)

Was ich auch bereits herausgefunden habe, ist, dass das Samsung-Handy zu jeder SMS die Rufnummer zum jeweiligen SMSC abspeichert - so zumindest meine Tests. Anhand dieser Telefonnummer lässt sich dann der Mobilfunkanbieter erkennen, so dass man weiß, zu wem man nun ausgiebig mit seiner vorhandenen Handy-Flatrate telefonieren kann oder eben auch nicht. (Da man Rufnummern zwischen Mobilfunkanbietern mitnehmen kann, kann man sich schon seit vielen Jahren nicht mehr auf die Netzkennung (0160, 0177, etc.) verlassen, um jemanden eindeutig einem Netz zuordnen zu können.)

Da ich das Samsung-Handy zwangsweise noch bis ca. Mai 2008 benutzen werde, kann es bei genug freier Zeit gut möglich sein, dass ich noch eine entsprechende Applikation (mit Ruby oder Python) für Linux aus dem Boden stampfen werde.



Trackbacks


Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
20 10 2007
#1 Hanno
Du solltest Dir gammu als Basis anschauen. Das unterstützt verschiedene ähnlich klingende Modelle, die ebenfalls über AT-Kommandos arbeiten: http://www.gammu.org/wiki/index.php?title=Phones:Support Bei "all other models" steht untested, aber ich vermute die Anpassungen dürften eher trivial sein.
30 10 2007
#2 Peter
Hallo Alex, ich bin en absolutes Greenhorn in Sachen Linux, da ich erst seit zwei WOchen auf Ubuntu umgestiegen bin. Nun bin ich bei meiner Suche für ein Programm meines SGH-D900 auf Deine Seite gestoßen. Da ich in Namibia wohne (swakopmund) ist es hier mit gegenseitigem Austausch von Erfahrungen nicht so weit her. Hast Du in der Zwischenzeit vielleiucht ein PRG gefunden das funktioniert? Ich habe nämlich NOCH keinerlei Ahnung von Programmieren und so?
30 10 2007
#2.1 Alex
Wie Hanno bereits vorgeschlagen hat, gibt es da das Programm Gammu, welches sich auch über die Paketquellen von Ubuntu einfach installieren lässt. Ich habe es bisher noch nicht ausprobiert, aber für einen Versuch schadet es sicher nicht.
27 06 2008
#3 BG x
Danke für den Tipp! Habe auch ein Samsung SGH-D600 werde es mal mit dem Gammu versuchen!
10 01 2009
#4 jsthemaster
Trägt dein Projekt schon Früchte?
11 01 2009
#4.1 Alex
Da ich das Handy seit fast einem Jahr nicht mehr besitze: nein. ;-)

Kommentar schreiben

*

*


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.



Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!